Willkommen auf der Website der Stadt Wil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Frühe Förderung


Die ersten Lebensjahre eines Menschen sind prägend sind für seine Zukunft. Kleinkinder brauchen aufmerksame Erwachsene und ein anregungsreiches Umfeld, um sich gut entwickeln zu können. Die Familie steht dabei im Zentrum.

Mutter mit zwei Kindern


Angebote der frühen Förderung der Stadt Wil: Die Broschüre Angeboten der frühen Förderung der Stadt Wil gibt Auskunft über alle Angebote für Eltern und Kinder bis Schuleintritt. Die gedruckte Version der Broschüre kann beim Departement SJA telefonisch oder per Mail bestellt werden.

Broschüre Angebote der frühen Förderung Stadt Wil


Legislaturziel und Projekt frühe Förderung

Der Stadtrat möchte, dass alle Kinder in den ersten Lebensjahren förderliche Bedingungen erfahren und dass die Startchancen von sozial benachteiligten und fremdsprachigen Kindern verbessert werden. Daher hat der Stadtrat die frühe Förderung zu einem Legislaturziel für 2013 - 2016 erklärt und folgende konkrete Ziele formuliert:
  • Es soll ein umfassendes, auf alle Familien ausgerichtetes Konzept zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung FBBE erstellt werden.
  • Das Spielgruppenangebot soll so ausgebaut werden, dass auch Kinder von einkommensschwachen Familien zweimal die Woche eine Spielgruppe besuchen können.
  • Angebotslücken im Bereich der frühkindlichen Förderung sollen geschlossen werden.
  • Der Frühbereich soll so organisiert werden, dass eine gute Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen den Angeboten der frühen Förderung und den angrenzenden Angeboten ermöglicht wird
  • Pädagogische Standards und Qualitätsvorgaben für die Angebote der frühen Förderung sollen erarbeitet werden.

Das Projektteam setzt sich wie folgt zusammen:

Suzanne Naef Thalmann
Felix Baumgartner
Ursula Möck Zuber
Katharina Stoll
Dario Sulzer

Den Mitgliedern des Projektteams steht Daniela Bellmont, Expertin des Projekt Primokiz der Jacobs Foundation beratend zur Seite.


Konzept frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung

An seiner Sitzung vom 1. Juni 2017 hat das Stadtparlament Wil das Konzept frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung beraten und genehmigt.


Spielgruppen

Ein Fokus der Legislaturziele der frühen Förderung liegt bei den Spielgruppen. Im Rahmen des Projekts frühe Förderung wurden in Zusammenarbeit mit den Spielgruppen Wirkungsziele definiert. Diese zeigen auf, was ein Spielgruppenbesuch einem Kind bringen kann und was die Spielgruppen leisten.
Wirkungsziele Spielgruppen


Vernetzungstreffen

Das Departement Soziales, Jugend und Alter organisiert jährlich ein Vernetzungstreffen für alle Akteure im Bereich der frühen Kindheit in der Stadt Wil.

1. Vernetzungstreffen 2014
Um die Vernetzung zwischen den Stellen zu fördern fand am 12. Juni 2014 das erste Vernetzungstreffen mit den Akteuren der frühen Förderung auf dem Platz Wil statt. Der Einladung sind ca. 60 Personen gefolgt. Der Fokus dieses Treffens war auf die Erreichbarkeit der Eltern gelegt. Andrea Lanfranchi der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik HfH hielt einen Vortrag, wie die frühe Förderung die Bildungschancen von Kindern aus sozial benachteiligten Familien erhöhen kann.

2. Vernetzungstreffen 2015
Da das Vernetzungstreffen im 2014 auf guten Anklang gestossen ist, hat das Projektteam auch im Jahr 2015 ein Vernetzungstreffen veranstaltet. In diesem Jahr wurde der Fokus auf die Erreichbarkeit der Eltern und die Erwartungen von Migrantinnen und Migranten gelegt. Ellen Glatzl, Projektleiterin der Femmes-Tische und Maya Mulle, Geschäftsführerin der Elternbildung Schweiz hielten Präsentationen zu diesem Thema. Eine ausführliche Berichterstattung zum Vernetzungstreffen finden Sie hier.

3. Vernetzungstreffen 2016
Im Jahr 2016 fand ein Vernetzungstreffen mit ca. 70 Teilnehmenden statt. Die Akteure aus dem Bereich der frühen Förderung haben sich mit dem Thema Gesundheit auseinandergesetzt. Nach einem Referat von Kinderarzt Dr. med. Arnold Bächler über die Bedürfnisse kleiner Kinder, haben mehrere Fachpersonen aus dem Gesundheitsbereich in einem Podium die Thematik vertieft über die teils fehlenden Schnittstellen in der Zusammenarbeit diskutiert. Die genannten Punkte wurden danach in Roundtables mit allen Teilnehmenden vertieft diskutiert.

4. Vernetzungstreffen 2017
Am 2. November 2017 fand bereits das 4. Vernetzungstreffen «Frühförderung in der Stadt Wil» im evangelischen Kirchengemeindehaus statt. Es stiess wiederum auf grosses Interesse; insgesamt nahmen rund 70 Fachpersonen und Akteure aus dem Bereich der Frühen Förderung teil. Bei diesem vierten Anlass zu diesem Thema stand die Entwicklung der emotionalen Kompetenz bei Kindern im Zentrum. Dr. Margrit Stamm, die schweizweit bekannte Professorin für Erziehungswissenschaften, leitete mit ihrem Referat «Ich will – und zwar jetzt. Lässt sich emotionale Kompetenz schon früh fördern?» in das Thema ein. Dabei zeigte sie unter anderem auf, dass die Entwicklung von Frustrationstoleranz das Herzstück der emotionalen Kompetenzentwicklung sei.
 
 
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF



Kontakt. Öffnungszeiten. Anfahrtsweg.