Videoaufnahmen an der Hubstrasse für die Erfolgskontrolle "Kernfahrbahn"

Ab 24. August 2017 erfolgen an der Hubstrasse punktuell Videoaufnahmen, um den Erfolg des Projekts «Kernfahrbahn» zu messen. Diese Aufnahmen erfolgen dabei ohne Personen- und Nummernschildererkennung.

Der Stadtrat hatte im März 2017 das Projekt «Kernfahrbahn» als Velomassnahme an der Hubstrasse zwischen der Kantonsschule Wil und der Kantonsgrenze St.Gallen-Thurgau genehmigt. Das Projekt sieht den Einbau einer sogenannten «Kernfahrbahn», also die Markierung von beidseitigen Radstreifen ohne Mittelmarkierung, vor. Um den Erfolg der Massnahme zu kontrollieren, werden zwischen dem 24. August und dem 8. September 2017 punktuell Videoaufnahmen der Hubstrasse gemacht. Die Aufnahmen dokumentieren ohne Personen- und Nummernschildererkennung das heutige Verkehrsverhalten aller Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Voraussichtlich in einem Jahr werden die Videoaufnahmen wiederholt. (sk)

Datum der Neuigkeit 23. Aug. 2017
  zur Übersicht

Gedruckt am 19.02.2018 03:16:25