Willkommen auf der Website der Stadt Wil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Drei Ziele der Standort- und Wirtschaftsförderung


So, wie sich Unternehmen um Kundinnen und Kunden bemühen müssen, müssen sich auch Städte und Gemeinden um ihre «Kunden», sprich um bereits angesiedelte oder neu ansiedlungswillige Unternehmen, aber auch um Einwohnende bemühen: «Der Konkurrenzkampf unter den Gemeinden (..) wird härter. (Schweizer Gemeinde 6/2013, Wirtschaft: Wettbewerb um die Kleinen und Mittelgrossen, S. 28). Auch die Stadt Wil steht in diesem Wettbewerb. Um darin bestehen und sich auch weiterhin positiv entwickeln zu können, muss die Stadt Wil ihre Position mit ihren Werten und Vorzügen aktiv kommunizieren.


Aufbau der Wirtschafts- und Standortförderung


Orte können den Herausforderungen des Standortwettbewerbs begegnen, indem sie systematisch Wirtschaftsförderung und Standortmarketing betreiben, das auf die Zielgruppe oder besser: auf die Zielgruppen abgestimmt ist. Standortmarketing wird dabei als Ansatz der zielgerichteten Gestaltung und Vermarktung einer Stadt definiert und basiert auf der Philosophie der Kundenorientierung. (vgl. Block und Icks, 2010: Stadtmarketing). Eine Stadt muss sich dabei bezüglich ihres Standortmarketings an den Bedürfnissen einer Vielzahl von Kunden respektive Zielgruppen orientieren. Grundsätzlich kann dabei zwischen internen und externen Zielgruppen unterscheiden werden – interne Zielgruppen sind jene, die bereits in der Stadt wohnen, arbeiten, lernen oder ihre Freizeit verbringen respektive ihren Sitz haben. Externe Zielgruppen sind jene, die sich bei einer Standort-, Arbeitsplatz- oder Wohnsitzwahl, aber auch bei einem Ausflugs- oder Reiseziel für die entsprechende Stadt entscheiden könnten.


Drei Kernaufgaben


Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Wil drei Kernaufgaben für die Standort- und Wirtschaftsförderung definiert:
  • Arealentwicklung, insbesondere Beratung und Betreuung von Liegenschaftseigentümerinnen und -eigentümern, Ausarbeitung einer aktiven Bodenpolitik für eigene Areale, Erarbeitung eines Liegenschaftenkonzepts


  • Netzwerkpflege, insbesondere der Erhalt und die Bestandespflege von bereits ortsansässigen Unternehmen


  • Attraktivität der Stadt Wil kommunizieren (insbesondere Förderung der Stadt als Wohn-, Arbeits- und Veranstaltungsort) sowie Marke «Stadt Wil» entwickeln und positionieren.

Nicht expliziter Gegenstand der kommunalen Standortförderung ist hingegen die aktive Förderung von Neuansiedlungen von Unternehmen - für diese Aufgabe ist in erster Linie die kantonale Standortförderung zuständig, mit welcher es Kontakt zu halten gilt.


Steuergruppe und drei Arbeitsgruppen


In organisatorischer Hinsicht wird die Bearbeitung dieser drei definierten Kernaufgaben von je einer Arbeitsgruppe übernommen. Diese werden von einer Steuergruppe geführt und begleitet. Personell bilden die Vorstehenden der Departemente Finanzen, Kultur und Verwaltung FKV, Versorgung und Sicherheit VS sowie Bau, Umwelt und Verkehr BUV die Steuergruppe. Gleichzeitig übernehmen diese drei Mitglieder des Stadtrats auch je die Leitung einer Arbeitsgruppe.


Die Aufgaben der Steuergruppe beinhalten insbesondere folgende Bereiche:
  • Festlegung Strategie/Ziel für Standort- und Wirtschafsförderung (zuhanden SR)
  • Vorgaben Nutzung des öffentlichen Raums (zuhanden SR)
  • Festlegung von Massnahmen und Projekten
  • Positionierung der Stadt Wil in Region/Ostschweiz
  • Auftragserteilung an Arbeitsgruppen


Für die Koordinationsaufgaben und die Begleitung der Steuer- sowie der Arbeitsgruppen wird eine Standortförderin oder respektive ein Standortförderer eingesetzt. Um das kommunikative Gewicht der Stadt Wil im Sinne der integrierten Kommunikation zu stärken, werden die Bereiche Standortförderung und Stadtmarketing in die Informationstätigkeit der Stadt Wil einbegunden. Daher ist die Aufgabe des Standortförderers beim Leiter der Fachstelle Kommunikation angesiedelt.


Die Aufgaben des Standortförderers beinhalten insbesondere folgende Bereiche:
  • Stabsstelle der städtischen Standort- und Wirtschafsförderung
  • Anlauf- und Informationsstelle für die städtische Standort- und Wirtschaftsförderung
  • Koordination der Abläufe und Aufgaben zwischen der Steuergruppe und den Arbeitsgruppen
  • operative Geschäftsführung der Steuergruppe und der Arbeitsgruppen, soweit nicht die Mitglieder dafür zuständig sind


Wir freuen uns auf Ihre Anfrage: Im Sinne einer wirksamen und nachhaltigen Wirtschaftsförderung bietet die Stadt interessierten Unternehmen bei der Erarbeitung individueller Lösungen ihre Dienste an. Wir unterstützen Sie gerne und stellen Ihnen auch die gewünschten Kontakte zu den Schlüsselpersonen in Stadt, Region und Kanton oder zu privaten Grundeigentümern her.

Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen Stefan Hauser, Ansprechperson in der Arbeitsgruppe «Standort- und Wirtschaftsförderung» der Stadt Wil, gerne zur Verfügung.
 
 
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF



Kontakt. Öffnungszeiten. Anfahrtsweg.