Kopfzeile

Inhalt

Eingabe von projektbezogenen Beitragsgesuchen

Die Stadt Wil kann einmalige Beiträge, Defizitgarantien und wiederkehrende Beiträge ausrichten. Für wiederkehrende Beiträge wird zwischen der Stadt und dem Kulturveranstaltenden eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen.

Die Stadt Wil unterstützt Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen, Institutionen, wobei unter anderem folgende Kultursparten berücksichtigt werden:

  • Bildende Kunst
  • Brauchtum
  • Film/Video
  • Literatur
  • Musik
  • Tanz
  • Theater- und Theaterverwandtes

Beitragsgesuche

Die Beitragsgesuche sind der Fachstelle Kultur mittels Onlineformular einzureichen. Dort sind auch Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten der Kulturförderung zu finden. Die Gesuche sind, wenn möglich, drei Monate vor dem Veranstaltungstermin einzureichen. An folgenden Daten berät die Kulturkommission über Gesuche:

  • 12. August 2019
  • 14. November 2019
  • Die Termine für 2020 werden ab dem Spätsommer bekannt gegeben.

Subsidiarität

Die Kulturförderung der Stadt Wil beruht auf dem Subsidiaritätsprinzip. Angemessene Eigenleistungen der Kulturschaffenden werden in jedem Falle vorausgesetzt.

Eine weitere, wichtige Förderplattform der Region ist ThurKultur. Der Verein ThurKultur bezweckt eine partnerschaftliche und entschlossene Kulturförderung der politischen Gemeinden der Regio Wil und der Ämter für Kultur des Kantons St.Gallen sowie des Kantons Thurgau im Verbund mit Kulturschaffenden und Kulturveranstaltenden sowie Dritten.

Ziele sind der wirkungsvolle Einsatz von Fördermitteln der öffentlichen Hand, die Erschliessung von Fördermitteln aus weiteren Quellen und die Stärkung der regionalen Kulturidentität. Das Gesuchsformular kann direkt auf der Webseite von ThurKultur herunter geladen werden.

Logo der Stadt Wil

Die Unterstützung des Projektes durch die Stadt Wil soll in der Kommunikation oder Werbung zum Ausdruck kommen: Bitte verwenden Sie für Ihre Drucksachen immer eines der Logos. Die Stadt Wil tritt dabei als Institution der Kulturförderung auf (z.b. «unterstützt durch...»); sie wird nie als Sponsor bezeichnet.