Kopfzeile

Inhalt

OSSO - Offene Sporthallen am Sonntag

Durch die Witterung wird der Bewegungsraum der Kinder im Winter teilweise eingeschränkt. Damit der natürliche Bewegungsdrang auch in dieser Jahreszeit ausgelebt werden kann, öffnet die Stadt Wil am Sonntag ihre Sporthallen. OSSO (Offene Sporthallen am Sonntag) ist ein betreutes Bewegungsangebot der Fachstelle Sport und Infrastruktur der Stadt Wil, welches den Kindern ein kostenloser Bewegungsspass bietet. Während dem Wintersemester wird die Doppelturnhalle Klosterweg jeweils jeden zweiten Sonntag von 13.30 bis 16.30 geöffnet.

Kinder bewegen sich

Die 10. OSSO-Saison (2018/2019) ist bereits wieder vorbei. Wir freuen uns euch in der 11. OSSO-Saison (2019/2020) wieder begrüssen zu dürfen.

Das Angebot der Stadt Wil richtet sich an alle Primarschulkinder, die eine Schule in Wil, Rossrüti oder Bronschhofen besuchen. Für die Kinder ist OSSO eine ideale Gelegenheit, sich mit Kolleginnen und Kollegen zu treffen oder auch neue Bekanntschaften zu schliessen.

Das OSSO-Leiterteam:

  • Janik Baumer spielt in seiner Freizeit am liebsten Unihockey und Badminton. Im Winter fährt er oft Ski und isst danach gerne Fondue. Seine sportlichen Vorbilder sind Roger Federer und Fabian Schär.
  • Olivia Elger studiert in St.Gallen, wobei sie den Sommer bei den Drei Weieren verbringt. Die Pausen ihrer Schulzeit hat sie im Winter am liebsten mit Schneeballschlachten verbracht, bei welchen sie sich richtig austoben konnte. In ihrer Freizeit ist Olivia viel mit der Pfadi in der Natur unterwegs.
  • Ivo Fust spielt am liebsten Unihockey und achtet dabei auf Fair Play. Auch während den OSSO-Nachmittagen steht für ihn faires Verhalten im Vordergrund. Im Winter fährt Ivo mit Begeisterung Snowboard und stärkt sich danach mit Rivella und Fondue Chinoise.  
  • Fabian Moser spielte während seiner Kindheit häufig Unihockey und Fussball und freut sich deshalb auf viele motivierte Kinder an den OSSO-Nachmittagen, welche diese Leidenschaft mit ihm teilen. Im Sommer grilliert Fabian gerne und kann so gemütliche Abende mit seinen Freunden verbringen.
  • Kaya Nas freut sich darauf den Kindern eine sinnvolle Beschäftigung am Sonntagnachmittag anzubieten. Er selbst hat sich als Kind mit Fangis und Badminton ausgetobt und spielt immer noch gerne Unihockey. Im Winter fährt er gerne Ski und isst danach am liebsten Chääs Spätzli. Sein Lieblingssportler ist Iouri Podlatchikov.
  • Karin Raschle hält sich fit mit Leichtathletik und Joggen. Ihr sportliches Vorbild ist die Schweizer Triathletin Nicola Spirig. Um Energie zu tanken isst Karin gerne Spaghetti Carbonara. Schon als Kind rannte sie in den Pausen gerne über den Schulplatz beim Fangis spielen.
  • Noah Tongmool spielt am liebsten Fussball - egal ob draussen oder drinnen. Dabei hört er auf den Rufnamen Mo. Er möchte, dass die Kinder im OSSO die Möglichkeit des Angebots geniessen und stellt dazu am liebsten verschiedenste Geräte auf. Nach dem OSSO isst Mo am liebsten Thai-Food und hört dazu Soul oder HipHop.
  • Nadja Wyder möchte die Kinder im OSSO für unterschiedliche Geräte begeistern. Sie selbst kann sich zu der Musik der britischen Indie-Rock Band "The 1975" gut austoben. In ihrer Freizeit macht sie Karate und fährt im Winter Ski. Ihr Lieblingsspiel im Schulsport war Unihockey.
  • Joanna Joos fährt im Winter mit ihren Freundinnen und Freunden Ski. In der Halle spielt sie am liebsten Badminton und möchte das auch an einem OSSO-Nachmittag ausprobieren. Joanna ist für die Koordination des OSSOs verantwortlich.

OSSO bekam bereits zwei Mal Besuch von regionalen Fernsehsendern. Im März 2010 berichtete fürstenlandTV über das Angebot und drei Jahre später brachte sogar das TVO einen Beitrag über das Angebot der Stadt Wil.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne per Mail oder telefonisch (071 913 53 77) zur Verfügung.

Dokumente

Name
OSSO_Abschlussbericht_9.Saison.pdf Download 0 OSSO_Abschlussbericht_9.Saison.pdf