Kopfzeile

Inhalt

Urlaubspraxis für Schülerinnen und Schüler

Die Urlaubspraxis für Schülerinnen und Schüler wird in der Absenzen- und Urlaubsregelung festgehalten.

Schreibheft mit Bleistift

Freistellungskontingent: Die Eltern können ihr Kind an höchstens zwei Halbtagen je Schuljahr durch eine schriftliche Meldung an die Klassenlehrperson vom Schulunterricht befreien. Die schriftliche Mitteilung sollte mindestens zwei Tage im Voraus der Klassenlehrperson abgegeben werden.

Urlaubsgesuche: Urlaubsgesuche, welche über das Freistellungskontingent hinausgehen, sind schriftlich bei der Klassenlehrperson einzureichen. Die Klassenlehrperson übergibt das Gesuch der zuständigen Entscheidungsinstanz. Keine Urlaube werden in der Regel erteilt für Ferien und Ferienverlängerungen.

Detaillierte Informationen finden Sie in der Absenzen- und Urlaubsregelung für Schülerinnen und Schüler.