Kopfzeile

Inhalt

Zukunft Strassenräume Westquartier: Betriebs- und Gestaltungskonzept

Für das nordöstlich des Bahnhofes Wil gelegene Westquartier wurde in einem partizipieren Verfahren ein Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Strassenräume erarbeitet. Mit dieser Planung kann insbesondere den vielen Veränderungen um das Quartier wie den Planungen am Bahnhof Wil, der Zürcherstrasse sowie dem neuen Autobahnanschluss Rechnung getragen werden.

Damit das Konzept im Quartier verankert ist, konnten sich die interessierten Bewohnerinnen und Bewohner an mehreren Veranstaltungen richtungsweisend einbringen. Nach der Konzeptphase werden nun Sofortmassnahmen im Quartier umgesetzt sowie die weitere Projektierung an die Hand genommen. Die Umsetzung soll in mehreren Etappen erfolgen.

Download Betriebs- und Gestaltungskonzept (ohne Anhang)
Download Plan Betriebs- und Gestaltungskonzept

Aufwertung der Strassenräume Hadwig-/Bedastrasse

Aus dem Projekt ging hervor, dass in den Strassenräumen Hadwig- und Bedastrasse provisorische Sofortmassnahmen ergriffen werden sollten. Mittels einfacher Massnahmen werden die Strassenräume attraktiver und ein erster Eindruck der möglichen Umgestaltungsmassnahmen wird vor Ort sichtbar. Entsprechend dieser Planungsvorgaben wurden durch ein Landschaftsarchitekturbüro Varianten für die Sofortmassnahmen erarbeitet.

Diese wurden am 2. Mai 2019 den interessierten Anwohnenden und Eigentümern vorgestellt. Die Planungsabsichten und die Inhalte der Varianten wurden am Workshop kontrovers diskutiert. Die Interessen der Anwohnenden sind sehr divergierend und entsprechen nur teilweise den Stossrichtungen des Betriebs- und Gestaltungskonzeptes.

Das Departement Bau, Umwelt und Verkehr hat die im Mai gezeigten Varianten zusammen mit dem Landschaftsarchitekturbüro weiterentwickelt. Der Stadtrat hat das Auflageprojekt am 11. Juli 2019 genehmigt.

Die wesentlichen Projektinhalte sind:

  • Signalisation Tempo-30-Zone bleibt;
  • Platzartige Strassenwahrnehmung durch Aufasphaltieren der Fahrbahn auf Niveau Trottoir;
  • Reduktion der sieben Parkplätze in der blauen Zone auf zwei Parkplätze;
  • Keine Sitzgelegenheiten oder dergleichen;
  • Pflanzen von sechs grosskronigen Bäumen, in Baumgruben oder chaussierten Flächen.

Alle Massnahmen werden so ausgeführt, dass sie provisorisch sind und zirka fünf Jahre überdauern. Die definitive Ausführung soll später im Rahmen der Umsetzung des Betriebs- und Gestaltungskonzepts im ganzen Quartier erfolgen. Die Umsetzung des Projektes erfolgt bei optimalem Verlauf im Herbst 2019 oder Frühling 2020. Vom 22. Juli bis 22. August 2019 liegen die Pläne öffentlich auf. Sie können beim Departement Bau, Umwelt und Verkehr eingesehen werden.

Situationsplan