Kopfzeile

Inhalt

Einheitsinitiative «Energiewende – St.Gallen kann es!» und Gegenvorschlag des Kantonsrates in Form des V. Nachtrags zum Energiegesetz vom 26. November 2013 / Eidgenössische Vorlagen

Informationen

Datum
18. Mai 2014
Kontakt
Stadtkanzlei Wil

Eidgenössische Vorlagen

Bundesbeschluss vom 19. September 2013 über die medizinische Grundversorgung (direkter Gegenentwurf zur Volksinitiative "Ja zur Hausarztmedizin")

Angenommen
Beschreibung
Wollen Sie den Bundesbeschluss vom 19. September 2013 über die medizinische Grundversorgung annehmen? (Direkter Gegenentwurf zur Volksinitiative «Ja zur Hausarztmedizin»)

Vorlage

Ja-Stimmen 85,57 %
6'843
Nein-Stimmen 14,43 %
1'154
Stimmberechtigte
14'293
Stimmbeteiligung
57.1%
Ebene
Bund
Art
Bundesbeschluss

Bundesgesetz über den Fonds zur Beschaffung des Kampfflugzeugs Gripen (Gripen-Fonds-Gesetz)

Angenommen
Beschreibung
Wollen Sie das Bundesgesetz vom 27. September 2013 über den Fonds zur Beschaffung des Kampfflugzeugs Gripen (Gripen-Fonds-Gesetz) annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 51,48 %
4'232
Nein-Stimmen 48,52 %
3'988
Stimmberechtigte
14'293
Stimmbeteiligung
58.0%
Ebene
Bund
Art
Obligatorisches Referendum

Volksinitiative «Für den Schutz fairer Löhne (Mindestlohn-Initiative)»

Abgelehnt
Beschreibung
Wollen Sie die Volksinitiative «Für den Schutz fairer Löhne (Mindestlohn-Initiative)» annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 17,64 %
1'457
Nein-Stimmen 82,36 %
6'804
Stimmberechtigte
14'293
Stimmbeteiligung
58.1%
Ebene
Bund
Art
Initiative

Volksinitiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen»

Angenommen
Beschreibung
Wollen Sie die Volksinitiative «Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen» annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 59,69 %
4'868
Nein-Stimmen 40,31 %
3'287
Stimmberechtigte
14'293
Stimmbeteiligung
57.8%
Ebene
Bund
Art
Initiative

Kantonale Vorlagen

Einheitsinitiative «Energiewende – St.Gallen kann es!» und Gegenvorschlag des Kantonsrates in Form des V. Nachtrags zum Energiegesetz

Angenommen

Vorlage

Ja-Stimmen 32,79 %
1'941
Nein-Stimmen 67,21 %
3'978

Gegenvorschlag B

Ja-Stimmen 70,96 %
4'294
Nein-Stimmen 29,04 %
1'757

Stichfrage

Vorlage 28,58 %
1'687
Gegenvorschlag B 71,42 %
4'215
Stimmberechtigte
14'293
Stimmbeteiligung
47.1%
Ebene
Kanton
Art
Initiative

Kommunale Wahlen

Ersatzwahl Schulratspräsidium (Mitglied Stadtrat)

Ergebnis

Jutta Röösli (parteilos):2'627 Stimmen
Klaus Rüdiger (SVP):2'387 Stimmen
Esther Spinas (GRÜNE prowil):1'925 Stimmen
Vereinzelte: 86 Stimmen

Keine respektive keiner der Kandidierenden konnte im 1. Wahlgang das absolute Mehr von 3'513 Stimmen erreichen. Damit kann das Schulratspräsidium noch nicht neu besetzt werden, es findet ein 2. Wahlgang statt. Dieser 2. Wahlgang wurde auf Sonntag, 6. Juli 2014, und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen auf die Vortage festgesetzt.
Anzahl Stimmberechtigte
14'293
Stimmbeteiligung
51.27%
Ebene
Gemeinde
Art
Exekutive