Kopfzeile

Inhalt

Quartiertreff Lindenhof

Herzlich willkommen! Der Quartiertreff Lindenhof ist ein Treffpunkt und Begegnungsort für alle Bewohnerinnen und Bewohner. Es gibt Kafi-Treffs, Deutschkurse und Mütter-/Väterberatung, aber auch Yoga oder Aerobic. Die Räume können Sie mieten. Sie finden Informationen zum Quartier und seiner Entwicklung. In Ihren Anliegen im Quartier und der Stadt Wil werden Sie unterstützt. Besuchen Sie den Quartiertreff Lindenhof, wir freuen uns auf Sie!

Bitte beachten Sie das aktuelle Programm des Quartiertreffs.

Angebote

Begegnung und Unterhaltung

Kafi-Treff: Montag 15.00 – 17.00 Uhr
Gratis / Spendenkasse. Keine Anmeldung nötig.

ZeitRaum / Kafi-Treff: Donnerstag 9.00 – 11.00 Uhr
Gratis / Spendenkasse. Keine Anmeldung nötig.

Bastel- und Spielnachmittag: jeden 2. Mittwoch (siehe Programm), 13.30 – 15.30 Uhr
Gratis. Keine Anmeldung nötig.
Für Kinder von 5-12 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person

Elterntreff: Freitag, 9.45 – 11.30 Uhr
Gratis. Keine Anmeldung nötig.
Für Eltern von Kindern im Vorschulalter (0 bis 5 Jahre)

Spiel- und Kennenlernabend: jeden 1. Mittwoch im Monat (siehe Programm), 19.00 – ca. 21.30 Uhr
Gratis / Spendenkasse. Keine Anmeldung nötig.

Sunntigs-Kafi-Treff: jeden 2. Sonntag (siehe Programm), 14.00 – 16.30 Uhr
Keine Anmeldung nötig.

Bewegung und Gesundheit

Yoga für den Rücken: Montag 10.30 – 11.30 Uhr
Gratis / Spendenkasse. Anmeldung: Ula Krol, 077 460 34 43

Zumba-Aerobic: Montag 18.30 – 19.30 Uhr, Freitag 18.30 – 19.30 Uhr, Sonntag 17.00 – 18.00 Uhr 
Gratis. Anmeldung: Sahar Zafari, WhatsApp +41 78 708 09 60

Bildung

Deutsch-Einstiegskurs: Dienstag 9.00 – 10.30 Uhr
Gratis. Anmeldung: Felix Baumgartner, 071 913 52 98

Deutsch-Kurs Fortgeschrittene: Donnerstag 10.00 – 11.00 Uhr
Gratis. Anmeldung: Felix Baumgartner, 071 913 52 98

Deutsch Sprechen: Dienstag 10.00 – 11.00 Uhr, Mittwoch 10.00 – 11.00 Uhr
Gratis. Keine Anmeldung nötig.

Albanischer Frauentreff, ab Mai: Dienstag 13.30 – 15.00 Uhr
Gratis. Keine Anmeldung nötig.

Flick-Treff Wil (Repaircafé)

Für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen:
Im «Flick-Treff Wil» im Quartiertreff Lindenhof können Sie Ihre defekten Haushaltsgeräte oder Geräte des täglichen Gebrauch mitbringen. Freiwillige Reparateure und Reparateurinnen versuchen, diese wieder zu flicken. So kann ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen gewährleistet werden und Produkte haben eine längere Lebensdauer. Der Flick-Treff findet monatlich an jedem 2. Samstag statt.

Flyer Flick-Treff Wil | Facebook-Veranstaltung (fortlaufend) | Übersicht aller Repair-Cafés

Beratung

Quartier-Büro: Montag 17.00 – 18.30 Uhr, Donnerstag 10.30 – 11.30 Uhr
Gratis. Keine Anmeldung nötig.

Mütter-/Väterberatung, Freitag 10.00 – 11.30 Uhr
Gratis. Keine Anmeldung nötig.

Raumvermietung

Der Quartiertreff kann Samstags und jeden zweiten Sonntag als Ganzes gemietet werden für Kindergeburtstage, Familienfeste usw. Unter der Woche stehen je nach Programm einzelne Räume zur Nutzung offen. Sie können sowohl für einmalige Anlässe, oder auch für regelmässige Veranstaltungen genutzt werden. Nehmen Sie dazu bitte mit der Treffleitung Kontakt auf (Mietpreise 2019, pdf).

Über den Quartiertreff

Den aktuellen Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohnern im Lindenhofquartier begegnet die Stadt Wil mit einem Quartiertreff. Er ermöglicht Begegnungs-, Freizeit und Unterstützungsangebote im Lindenhofquartier. Zentral gelegen und damit gut erreichbar finden kostenlose oder günstige Aktivitäten für die Quartierbewohnenden statt. Organisiert werden sie von Bewohnerinnen und Bewohnern, von sozial und kulturell tätigen Organisationen, oder von der Treffleitung. Die Treffleitung steht als Ansprechperson für Fragen und Anliegen aller Art zur Verfügung. Über Angebote und Planungen im Quartier wird informiert. Mitwirkung wird angeregt und unterstützt. Die Räume können für Privatanlässe gemietet werden.

Eine detaillierte Quartieranalyse zum Stadt- und Sozialraum im Lindenhof aus dem Jahre 2016 zeigt verschiedene Qualitäten und Herausforderungen auf. Bauliche Veränderungen werden die Siedlungs- und Bevölkerungsstruktur beeinflussen und das Quartier prägen. Die prozessbezogene Mitsprache der Bevölkerung könnte diese Entwicklungen verbessern. Bezüglich der Bevölkerungsstruktur sind zwei Gruppen überdurchschnittlich vertreten: alteingesessene Schweizer Seniorinnen und Senioren, sowie Migrantenfamilien. Begegnungsmöglichkeiten werden gewünscht, sowie Räume für Quartierangebote vor Ort.

Über den Verlauf des ersten Jahres informiert der Bericht zum ersten Betriebsjahr.

Unterstützt durch:

Frühe Förderung Lotteriefonds St. Gallen

 

Dokumente

Name
Jahresbericht 2018/2019 Download 0 Jahresbericht 2018/2019