Kopfzeile

Inhalt

Hilfe für Ukraineflüchtlinge

Die Stadt Wil möchte die vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen. Gesucht werden Unterkünfte, Gegenstände für die Wohnungseinrichtung sowie Personen, die sich in Deutschkursen engagieren möchten.

Zuständig für alle entsprechenden Fragen sind die Sozialen Dienste der Stadt Wil: sozialedienste@stadtwil.ch oder telefonische Meldungen unter 071 913 53 23.

Beim Eintreffen in der Schweiz muss die Registrierung in jedem Fall beim Staatsekretariat für Migration (SEM) erfolgen. Der Bund verleiht in der Folge den Schutzstatus S und weist die Flüchtlinge den Kantonen zu.

Im Kanton St.Gallen werden die Menschen einer Gruppenunterkunft des Trägervereins für Integrationsprojekte (TISG) und anschliessend den Gemeinden zugewiesen. Menschen aus der Ukraine erhalten Sozialhilfe nach Asylansätzen. Kinder werden eingeschult. Treffen Menschen direkt bei einer Gemeinde im Kanton St.Gallen ein – wenn sie zum Beispiel bei Verwandten untergebracht werden – erfolgt ebenfalls eine Zuteilung durch das SEM an den Kanton St.Gallen. Die Menschen werden in Rücksprache mit der Gemeinde, wo sie angekommen sind, an ebendiese übergeben.

Unterkünfte
Die Sozialen Dienste führen je eine Liste mit gemeldeten Zimmern und Wohnungen respektive freiwilligen Unterstützungsangeboten. Am besten geeignet sind separate Wohnungen mit sanitären Anlagen und Küchen. Hilfreich sind schriftliche Informationen an sozialedienste@stadtwil.ch oder telefonische Meldungen unter 071 913 53 23. Die Angebote werden gesammelt und bei Bedarf erfolgt eine Anfrage durch die Sozialen Dienste.

Deutschkurse und Integration
Personen mit Schutzstatus S werden aller Voraussicht nach beim Deutschlernen nicht finanziell unterstützt. In Wil gibt es bereits heute verschiedene kostenlose Angebote mit Freiwilligen, bei denen neben dem Deutschlernen auch der Begegnung und Vernetzung Gewicht eingeräumt wird. Diese Angebote stehen sowohl Flüchtlingen als auch anderen Zugewanderten offen.

Die Fachstelle Integration der Stadt Wil sucht Freiwillige, welche sich in den Deutschkursen engagieren oder die Kinder der Kursteilnehmenden betreuen. Die Einsätze dauern in der Regel zwei bis drei Stunden pro Einsatz. Es gibt Einsatzmöglichkeiten an verschiedenen Wochentagen. Interessierte können sich hier melden: integration@stadtwil.ch oder 071 913 52 98.

St. Gallen Helps Ukraine
St. Gallen Helps Ukraine ist ein offizieller Kooperationspartner der ukrainischen Botschaft und des ukrainisch-schweizerischen Wirtschaftsverbands. Die Organisation stellt in St. Gallen eine Lagerhalle zur Verfügung, in der Sachspenden gesammelt, sortiert und dann der Botschaft zum Transport in die Ukraine übergeben werden. Dank dem konsularischen Schutz kommen die Sachspenden dort an, wo sie am meisten gebraucht werden. Sogar in umkämpften Regionen wie Kharkiv.

Gesammelt werden Babynahrung (alle Entwicklungsstadien, Verpackung spielt keine Rolle), langhaltbare Lebensmittel (nicht glasverpackt), Elektronik (Generatoren, Taschenlampen, Batterien, Powerbanks etc.) und Medizin (Defibrillatoren, chirurgisches Material, Antihistaminika, Tourniquets, Erste Hilfe Sets etc. (und sogar Krankenwagen)).

Die Spendensammlung an der Güterbahnhofstrasse 8 ist unter der Woche von 17:00 bis 20:00 und am Wochenende von 10:00 bis 17:00 geöffnet.

Bei Fragen und für die Ankündigung von Grossspenden ist die Organisation unter der Emailadresse sghukraine@gmail.com oder auf Instagram @st.gallen_helps_ukraine erreichbar.

Weitere Informationen

Weitere Informationen sind auf der Website des Kantons St.Gallen zu finden.